KREISPOKAL VIERTELFINALE TUS ESCHEDE II VS. TUS ESCHEDE I 21.05.2022

Spielzeit für Hinrunde 22-23 vom 03.09.22 - 27.11.22 Spielplanbesprechung im Sportheim Walle
Mo 22.08. BK CE 18:30 Uhr und KL 19:15 Uhr
Di 23.08. 1. KK 18:30 Uhr und 2. KK 19:15 Uhr
Mi 24.08. 3. KK 18:30 Uhr und 4. KK 19:15 Uhr

Das Spiel lief wie folgt ab: Über eine lange Zeit dagegenhalten konnten Wrede / Papendick beim 2:3 gegen Kage / Gleichmann. Das Spiel verloren sie dennoch im 5. Satz. Zwischenzeitlich konnten Brandes / Schimanski zwar zwei Sätze für sich entscheiden, verloren anschließend das Spiel gegen Kellner / Merten aber trotzdem klar mit 11:5, 6:11, 11:7, 7:11, 12:10. Nach den ersten Doppeln gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 2:0 an den Tisch. Im anfangs ausgeglichenen Spiel musste eine kurzzeitige Verletzungspause eingelegt werden, beim Spielstand von 1:1 im 3. Satz hat sich Rainer Kellner eine Zerrung zugezogen und am Ende 1:3 verloren. Nichts auszurichten hatte Matthias Kage bei seinem 0:3 gegen Holger Brandes. Ein hartes Stück Arbeit hatte Nils Merten bei seinem 3:1 gegen Dirk Papendick zu verrichten. Lange umkämpft war im Anschluss das Spiel zwischen Peter Gleichmann und Jan Schimanski, ehe sich der Gast mit 8:11, 11:8, 11:9, 11:8, 8:11 durchsetzen konnte. Das folgende Einzel zwischen Rainer Kellner und Holger Brandes endete mit einem knappen 3:2-Erfolg für den Gastspieler. Anschließend ging es beim Spielstand von 3:4 weiter. Passende spielerische Mittel hatte Matthias Kage hingegen letztlich an der Hand, um sich gegen Michael Wrede durchzusetzen, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Trotz des Verlustes der ersten beiden Sätze gewann nachfolgend Jan Schimanski sein Match gegen Nils Merten noch im Entscheidungssatz. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur drei Bällen Vorsprung für Merten endete. . 2 Sätze lang fand Peter Gleichmann gegen Dirk Papendick keine Mittel, bevor er mächtig auftrumpfte und das Spiel doch noch mit 3:2 drehte. Das Doppel zwischen Kellner / Merten und Wrede / Papendick endete mit einem umkämpften Fünf-Satz-Erfolg für die Gastgeber. Unzufrieden über ihre 2:3-Niederlage gegen Brandes / Schimanski waren Kage / Gleichmann, obwohl sie alles gegeben hatten.



Im nun folgenden abschließenden Entscheidungsdoppel erreichte dann die Spannung ihren Höhepunkt. Bevor sich die beiden Doppel final gegenüberstanden, stand es 6:7 für die Gäste.


Trotz Leistungsunterschiede im QTTR Wert mit 3 Punkten Vorgabe pro Satz für den TuS Eschede II konnte sich der TuS Eschede I mit einem Sieg von 7:6 gegen dem Tus Eschede II für das Final Four am 18.06.2022 in Garßen qualifizieren.





<center>