TuS Eschede stockt Punktekonto gegen TuS Eicklingen II auf

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Auf dem falschen Fuß erwischten Brandes / Schimanski ihre Gegner Gierke / Geweke beim überzeugenden Erfolg ohne Satzverlust. Wrede / Papendieck wehrten eine 1:0 Satzführung von Lembke / Soltau ab und fuhren den Punkt für das Heimteam noch ein. Einen Punkt für das Team vor Augen gaben Kellner / Priestley bei einer 2:0-Führung die Folgesätze gegen Fricke / Labanovicz noch ab und quittierten ein 2:3. Die Anzeigetafel zeigte nun ein 2:1. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Die richtige Taktik hatte Holger Brandes indessen beim wenig später folgenden Erfolg in drei Sätzen gegen Klaus Geweke ab dem ersten Ballwechsel. Eher ungefährdet war der 3:0-Erfolg von Michael Wrede dann gegen Axel Gierke. Dann ging es beim Stand von 4:1 weiter, als das mittlere Paarkreuz sich duellierte. 2:3 endete das im Vorhinein bereits als fifty-fifty-Partie zu erwartende Einzel zwischen Jan-Andre Schimanski und Wolfgang Fricke aus Sicht der Heimmannschaft, so dass am Ende der Zähler auf das Konto der Gäste ging. Das war eine ganz schön enge Kiste! So gut wie gewonnen schien danach das Spiel von Dirk Papendieck gegen Hans-Ulrich Lembke, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatte Hans-Ulrich Lembke jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte noch in fünf Sätzen. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, stand es zu diesem Zeitpunkt 4:3. Nach anfänglichem Satzrückstand konnte Rainer Kellner die Partie gegen Jakob Labanovicz noch in vier Sätzen, also mit 3:1 für sich entscheiden. Geoffrey Priestley gelang es Detlef Soltau zu bezwingen – das extrem enge Duell endete erst im Entscheidungssatz. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 6:3. Holger Brandes machte mit Axel Gierke bei seinem Sieg in drei Sätzen recht kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Michael Wrede gewann nachfolgend sein Spiel gegen Klaus Geweke überzeugend und anhand der TTR-Werte nicht überraschend, in drei Sätzen. Jan-Andre Schimanski lag gegen Hans-Ulrich Lembke bereits mit zwei Sätzen im Rückstand, bevor er dem Spiel eine andere Richtung gab und das Spiel noch zu einem 3:2-Erfolg drehen konnte. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Unterschied endete. Der Schlusspunkt war gesetzt und der Mannschaftskampf mit 9:3 beendet.


Mit diesem abschließenden Saison-Spiel schloss das Team des TuS Eschede die Saison mit einem Punkteverhältnis von 4:10 bei 2 Saison-Siegen, 5 Niederlagen und 0 Unentschieden ab. Die Mannschaft des TuS Eicklingen II erreichte nach ihrem letzten Saisonspiel hingegen ein abschließendes Punkteverhältnis von 0:14. Auch für sie ist die Saison damit Geschichte.